Einbau eines Wärmezählers

Die Wärmemengenzähler für die Warmwasserbereitung und den Heizkreislauf werden in aller Regel in den Rücklauf eingebaut, dies ist der kältere Strang. Um den Austausch der Wärmezähler nach Ablauf der gültigen Eichzeit von 5 Jahren zu erleichtern, wird der Einbau von Absperrhähnen vor und nach dem Zähler empfohlen. Der Vorlauftemperaturfühler wird in einen MID-Kugelhahn eingeschraubt, welcher im Vorlauf installiert wird. Auch hier empfiehlt sich die Installation von Absperrhähnen vor und nach dem MID-Kugelhahn.

Beim Einbau der Wärmemengenzähler ist auf ist auf folgende Punkte besonders zu achten:

Einbauort:

  • Vorlauf oder Rücklauf, je nach Spezifikation des Wärmemengenzählers

Einbaulage:

  • waagerecht oder senkrecht

Nenndurchfluss:

  • größter Durchfluss bei dem der Wärmemengenzähler kontinuierlich laufen darf

Durchflussrichtung:

  • entsprechende der Auszeichnung am Volumenmessteil

MID-Konformität:

  • Temperaturfühler müssen direkt mit dem Medium verbunden sein.
  • spezieller MID-Kugelhahn mit Temperaturfühler-Anschlussstutzen für Vorlauftemperaturfühler, anstatt T-Stück mit Tauchhülse

Typen von Wärmemengenzählern: